Services

Investmentfonds

Malta als Fond-Domizil und Dienstleistungsstandort

Während der letzten Jahre hat Malta durch seinen Ansatz zum Qualitätsvergleich ein marktführendes, umfassendes legislatives und regulatorisches Rahmenwerk für die Errichtung, Lizensierung und Vermarktung kollektiver Investmentfonds und professioneller Investmentfonds errichtet. Diese gut strukturierte Balance zwischen Rechts- und Produktschwerpunkt hat es Malta (als Vollmitglied er Europäischen Union) ermöglicht, schnell zur bevorzugten Gerichtsbarkeit für Privatkundeneinlagen zu werden. Hierzu trugen auch die solide fundierte professionale Servicearchitektur nach GB-Modell und die günstige Steuerbehandlung bei.

Die in Malta angesiedelten Fonds und Investitionen bieten mehrere Vorteile, beginnend bei dem Status als EU-Entität und der funktionalen Integrität aufgrund international anerkannter regulatorischer Standards und einem erheblichen Kosten-/Nutzenwert. Darüber hinaus sind die Gesetze Maltas als Mitgliedstaat der EU vollständig konform mit den EU-Direktiven für Finanzdienstleistungen. Diese Fachentwicklung hat zahlreiche internationale Finanzinstitutionen dazu bewogen, von Malta aus zu operieren, wo eine maßgeschneiderte Finanzinfrastruktur und die dazugehörige Serviceindustrie vorhanden sind. Dank der politischen Zustimmung von Anbeginn trägt der Finanzsektor in Malta derzeit 12 % des Bruttosozialprodukts der Insel bei und alle Parteien bleiben öffentlich verpflichtet, um die Expansion dieses Sektors einer der Grundpfeiler der maltesischen Wirtschaft zu gewährleisten.

Die stabile rechtliche und politische Umgebung ergänzt die geo-strategische mediterrane Position von Malta mit guter Anbindung zum Festland nach Europa, Nordafrika und Nahost. Darüber hinaus beschweren die Lage als maritimes Zentrum seit den 1970ern und ein umfassendes Steuerabkommens-Netzwerk mit mehr als 50 Abkommen Malta eine breite Abdeckung durch mehrsprachige Experten mit Schwerpunkt auf der Verwaltung von internationalen Kunden und Transaktionen.

Gesetzgebung

Als kollektive Investmentschemen werden sogenannte Professional Investor Funds (PIFs) durch den Investment Services Act 1994 und seiner Aktualisierung im Jahr 2002 reguliert. Dieses Gesetz sichert den Investorschutz innerhalb eines stabilen und attraktiven Markts und ermöglicht den Teilnehmern, ihre Geschäfte in oder von Malta aus zu unterhalten.

Weiterhin bietet das Gesetz die rechtliche Basis für die Lizensierung und Regulierung von Personen und Firmen, die Investmentdienste und kollektive Investmentschemen errichten möchten.

Die Malta Financial Services Authority (MFSA) ist der alleinige Regulator für Finanzdienstleistungen auf Malta. Der Investment Services Act delegiert eine umfangreiche Ermächtigung zur Aufstellung von Vorschriften an die MFSA, darunter auch die Vollmacht zur Erstellung von Richtlinien und Direktiven für Betreiber im Sektor und zur Verhandlung mit Marktteilnehmern auf Einzelbasis mit dem Ziel, die erforderlichen Lizenzen für den Betrieb auszustellen. In Hinblick auf die Geschäftsart und Investorbasis der PIFs bietet die MFSA einen rationellen und schnellen Bearbeitungsablauf für Lizenzanträge. Die Behörde lässt auch die Wichtigkeit dazu nicht außeracht, den Lizenzinhabern die Freiheit zur Innovation und Entwicklung neuer Produkte zu gewähren, um die sich ändernden Anforderungen des Marktes zu erfüllen. Die Zielsetzung der Behörde insgesamt betrifft die Reduzierung der erforderlichen Informationen und Dokumente zur Erstellung eines PIF auf ein Mindestmaß.

Das maltesische Gesetz ist sehr eindeutig in Hinblick darauf, dass ein PIF für Geschäfte in oder von Malta aus (einschließlich der Nutzung von Malta als Basis) die notwendige, durch die MFSA ausgestellte Lizenz innehat.

Flexibilität eines Malta Professional Investor Fund (PIF)

PIFs können für zahlreiche Investment-Strategien eingesetzt werden und verschiedene Vermögenswerte halten, wie beispielsweise Wertpapiere, Bonds, Derivate, Geldinstrumente, Schuldeninstrumente, sonstige Geldanlagen, materielle bewegliche Güter und unbewegliches Eigentum. Diese Flexibilität in Sachen Investitionsstrategie und zugrundeliegenden Vermögensholdings macht PIFs ideal als vollwertigen Hedgefond oder privaten Anlegerfond.

Wichtig zu wissen ist, dass Träger von in Malta registrierten PIFs die Möglichkeit haben, einen selbstverwalteten Fond mit einem Fondverwalter zu nutzen, der außerhalb von Malta operiert. Weiterhin können in Malta registrierte PIFs auch durch die Nutzung und den Schutz durch Unternehmen mit eigenständigen Segmenten, die getrennte Rechtspersönlichkeiten genießen, für Schirm- oder Mehrklassen-Fonds verwendet werden

Integritas ist ein zuverlässiger Partner für Finanzdienstleistungen in  Malta. Mit Fachleute, die Ihnen zur Seite stehen, um die besten Steuer- und Investment-Lösungen für Sie herauszufinden.

Get in touch
with us today

We welcome you to get in touch with us if you require consultation

Kontaktieren Sie uns